Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Compaq-Betriebsrat unterzeichnet Sozialplan


18.10.2002 - 

HP-Deutschland baut 1074 Arbeitsplätze ab

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard (HP) wird im Rahmen der Fusion mit Compaq in Deutschland mehr oder weniger sozialverträglich 1074 Arbeitsplätze abbauen.

Während bei HP von insgesamt rund 6000 Mitarbeitern 563 im besten Fall über Altersteilzeitregelungen oder Abfindungen entlassen werden, sollen bei Compaq von insgesamt 2400 Angestellten 511 gehen. Der Betriebsrat von HP hatte sich mit dem Management darauf geeinigt, dass bis Ende März 2003 neben den HP-Kollegen auch die genannte Zahl von Compaq-Mitarbeitern über sozialverträgliche Maßnahmen verabschiedet werden sollen. Gehen bis zu diesem Zeitpunkt nicht genügend Compaq-Angestellte auf das Abfindungsangebot ein, werde man aber um Kündigungen nicht herumkommen, hieß es.

Die Verhandlungen zwischen dem HP-Management und der Compaq-Mitarbeitervertretung hatten sich ungleich schwerer dargestellt. Erst vor einer Woche und somit kurz vor der offiziellen Fusion der beiden in Deutschland noch getrennt agierenden Unternehmen haben sie und das HP-Management einen Sozialplan verabschiedet, der die Modalitäten für den Personalabbau regelt. (jm)