Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.05.2001 - 

250000 Dollar für die Standardisierung

HP engagiert sich für Linux

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard will die Linux Standard Base (LSB) mit 250000 Dollar unterstützen. Außerdem soll eine bislang nicht genannte Zahl von Ingenieuren für das Standardisierungsgremium des Open-Source-Betriebssystems abkommandiert werden.

Neben der Unterstützung für die LSB plant HP, der Free Standards Group (FSB) beizutreten. In diesem Gremium ist auch IBM vertreten. Der Wettbewerber hatte in den vergangenen Monaten wiederholt durch Milliardeninvestitionen in sein Linux-Geschäft von sich reden gemacht.

Durch seine jüngsten Initiativen will HP offenbar den Vorsprung der Konkurrenz wettmachen. Künftig sollen nur noch die Linux-Distrubutionen zusammen mit HP-Rechnern vertrieben werden, die sich an die Vorgaben der LSB halten.

Mit Hilfe einer strikter gehandhabten Standardisierung wollen die HP-Manager Linux zu einer breiteren Akzeptanz in Unternehmen verhelfen. Intern arbeiten die Kalifornier mit der Debian-Variante des Betriebssystems. Diese Version soll auch auf die eigene PA-Risc-basierte Server-Plattform portiert werden.