Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1975

HP erweitert 9600 MX FRANKFURT - Für das Meß- und Steuersystem Hewlett Packard 9600 MX gibt es jetzt neue Erweiterungsmöglichkeiten. Der Hauptspeicher ist ausbaufähig bis 256 K-Worte. Ein neuer Plattenspeicher 7905 verfügt über die Speicherkapazität von

HP erweitert 9600 MX

FRANKFURT - Für das Meß- und Steuersystem Hewlett Packard 9600 MX gibt es jetzt neue Erweiterungsmöglichkeiten. Der Hauptspeicher ist ausbaufähig bis 256 K-Worte. Ein neuer Plattenspeicher 7905 verfügt über die Speicherkapazität von 15 MB bei einer Zugriffszeit von 25 ms. Bis zu acht Einheiten können an die CPU angeschlossen werden. Für technische Anwendungen wurde die neue Betriebssoftware RTE-III entwickelt, die zusätzlich zu Fortran und Algol auch mit Real-Time-Basic arbeiten kann

Informationen: Hewlett-Packard GmbH, 6 Frankfurt 56, BernerStr.117

Mixen mit Core

FRANKFURT - Anwender von Nixdorf-Computern mixen: sie setzen statt Standard-Matrixdruckern teuere, aber schnellere Kettendrukker von Core ein. Die schnellen CPUs lassen höhere Leistung in der Druckausgabe zu. Der Data Printer CT 2323/2324 kostet rund 50 000 Mark gegenüber 20 000 Mark für den Nixdorf-Drucker. Der höhere Preis wird durch höhere Geschwindigkeit wettgemacht: 18 000 Zeilen/Stunde. Die volle Leistung läßt sich beim Anschluß an Nixdorf-MDT-Anlagen nicht ausnutzen. In der Praxis werden immerhin maximal 14 000 Zeilen/Stunde erreicht.

Informationen: Core Computer Related Equipmeit GmbH, 6 Frankfurt 50, Am Lindenbaum 24

Kompakt-Speicher

WIESBADEN - Hauptspeicher-Steckkarten, die viel Kapazität auf kleinem Raum bündeln, bietet Prime-Computer jetzt für die Rechnertypen 100, 200 und 300 an. Die Steckkarten enthalten je 32 K/16 Bit. Damit sind die Modelle Prime 100 und 200 bei geringstem Platzbedarf auf je 64 K ausbaufähig, das Modell 300 bis zu 256 K.

Informationen: Prime-Computer GmbH, 62 Wiesbaden 12, Postfach 12 94 48