Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.07.2002 - 

Günstige Routing-Switches

HP erweitert seine Procurve-Reihe

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard (HP) erweitert sein Angebot an Netzkomponenten um insgesamt sechs Gigabit-Switches. Vier der Geräte bilden eine neue Reihe innerhalb der "Procurve"-Produktfamilie.

Zwei der neuen Produkte ergänzen die bestehende Procurve-"4100GL"-Reihe. Bei diesen Switches können wichtige Komponenten im laufenden Betrieb ausgetauscht werden. Sie sind außerdem modular aufgebaut und bieten vier oder acht Steckplätze. Aufgrund des von HP entwickelten, proprietären "Fast-Path"-Verfahrens lässt sich jedes einzelne dieser Schnittstellen-Module wie ein separater Switch adressieren.

Der "4104 GL" kann insgesamt maximal 96 Ethernet- beziehungsweise Fast-Ethernet-Ports oder 24 Gigabit-Ethernet-Ports bereitstellen. Beim Modell "4148GL" sind von den vorhandenen vier Slots zwei bereits mit Modulen ausgerüstet, die 48 kombinierte 10/100-Mbit/s-Anschlüsse bieten. Der 4104GL kostet rund 1600 Euro, der 4148GL schlägt mit rund 3200 Euro zu Buche (Preise ohne Mehrwertsteuer).

Außerdem legt HP eine neue Switch-Reihe auf. Die insgesamt vier Geräte der "5300XL"-Serie ("5372XL", "5308XL", "5348XL" und "5304XL") bieten Routing-Funktionen und sind wiederum in zwei Gehäuseversionen mit vier oder acht Erweiterungssteckplätzen erhältlich. Auch hier lassen sich die wichtigsten Module im laufenden Betrieb austauschen.

Die acht Steckplätze des rund 9000 Euro teuren 5372XL können so bestückt werden, dass er bis zu 192 Anschlussmöglichkeiten auf Ethernet- oder Fast-EthernetBasis bietet. Drei der Steckplätze sind bereits vorkonfiguriert, so dass sofort 72 Ports genutzt werden können. Beim 5308XL sind im Gegensatz dazu alle Steckplätze frei, weswegen der Preis mit rund 3800 Euro entsprechend niedriger ist. Die Übertragungsrate beider Switches gibt HP für beide Produkte mit 76,8 Gbit/s an. Das entspricht einer Durchsatzrate von 48 Millionen Paketen pro Sekunde (Mpps).

Immerhin 48 vorinstallierte 10/100-Mbit/s-Ports bietet der 5348XL, für den HP rund 6000 Euro verlangt. Er hat eine Geschwindigkeit von 36,6 Gbit/s bei einem Durchsatz von 24 Mpps. Die baugleiche, aber "leere" Version dieses Geräts ist unter der Bezeichnung 5304XL erhältlich und kostet 2500 Euro. Alle Geräte sind mit zeitlich unbeschränkter Garantie ausgestattet, außerdem bietet HP einen 24-Stunden-Austauschservice am nächsten Arbeitstag. (ave)