Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1998 - 

Switches und Hubs vorgestellt

HP fügt dem Netzwerk-Portfolio sechs Komponenten hinzu

Die neuen Geräte "Procurve Switch 212M" und "Procurve Switch 224M" sind für den Einsatz in Arbeitsgruppen vorgesehen. Sie kommen mit zwölf beziehungsweise 24 10-Mbit/s-Anschlüssen auf den Markt. Zusätzlich integrieren die Komponenten einen Transceiver-Einschub sowie einen Uplink mit zehn oder 100 Mbit/s Transferrate. Er ist für den Anschluß an UTP-Verbindungen (UTP=Unshielded Twisted Pair) und Lichtwellenleiter vorbereitet. Beide Geräte sind ab Werk mit den "Toptools" von HP ausgestattet, die über einen Web-Browser an einem beliebigen Arbeitsplatz die Analyse und Überwachung erlauben. Die Zwölf-Port-Variante schlägt mit rund 1500 Mark zu Buche, die 24-Port-Ausführung kostet etwa 2500 Mark.

Die neuen Produkte "Procurve 10/100 Hub 12" und "Procurve 10/100 Hub 24" verfügen ebenso über zwölf respektive 24 Ports. Die Schnittstellen erkennen selbsttätig, ob sie in Ethernet- oder Fast-Ethernet-Umgebun-gen arbeiten. Sie sind für 1170 beziehungsweise 1900 Mark zu haben.

Die Reihe der Hubs führt HP fort, und zwar mit den Lösungen "Procurve 100Base-T Hub-8" sowie "Procurve 10Base-T Hub-8". Sie gelten als Einsteigermodelle, denn sie verfügen über lediglich acht Anschlußmöglichkeiten für Ethernet- oder Fast-Ethernet-Clients. Sie kosten knapp 500 beziehungsweise 140 Mark.