Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1997 - 

Größeres Display als die Konkurrenz

HP konkretisiert Pläne für Win-CE-Palmtops

Den Angaben zufolge wird die Palmtop-Serie aus zwei Modellen mit den Bezeichnungen "HP 300LX" und "HP 320LX" bestehen. Die Rechner sind mit einem 640 x 240-Pixel-Display ausgestattet und damit größer als die 480 x 240-dpi-Bildschirme anderer Anbieter.

In der Einstiegsversion 300LX bieten die Palmtops 2 MB RAM. Das Modell 320LX ist mit 4 MB ausgerüstet. Die Preise sollen zwischen 499 und 699 Dollar liegen. "Wir positionieren die Geräte als Low-cost-Alternative zu Notebooks für Leute, die lediglich E-Mail, etwas Textverarbeitung und Tabellenkalkulation benötigen", erklärte Tom Carr, Produkt-Manager in HPs nordamerikanischem Marketing-Center für Handheld-Produkte.

Die Miniatur-PCs bieten standardmäßig einen separaten Flash-Karten-Einschub, ein hintergrundbeleuchtetes LC-Display (nur Modell 320LX) und eine Infrarot-Schnittstelle zur drahtlosen Verbindung mit einem Drucker.

Hewlett-Packard arbeitet mit mehreren Partnern zusammen, um die Handhelds mit E-Mail und Internet-Funktionen auszustatten. So ist etwa ein Bundle-Angebot geplant, das eine drahtlose Netzverbindung, ein drahtloses Modem in Form einer PC-Card sowie E-Mail-, Fax- und Paging-Clients umfaßt.