Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1992

HP mit einem nachträglichen Quartalsverlust

PALO ALTO (CW) - Die Hewlett-Packard Co. mußte den ursprünglich für das erste Quartal 1992 (31. Januar '92) ausgewiesenen Gewinn in Höhe von 306 Millionen Dollar um über 340 Millionen Dollar nach unten korrigieren. Damit steht unterm Strich ein Verlust von mehr als 30 Millionen Dollar. HP erklärte, das Unternehmen habe eine außerordentliche Belastung von 544 Millionen Dollar verbucht, um seine langfristigen Verpflichtungen zur Zahlung von nicht-pensionsgebundenen Ruhestandsgeldern in die Bilanz einfließen zu lassen.

Das amerikanische Steuerrecht verlangt seit einiger Zeit, daß solche Ruhestandsgelder dann verbucht werden, wenn ein Rechtsanspruch entstanden ist - und zwar nicht erst zum Fälligkeitstermin.

Zusätzlich zu der außerordentlichen Belastung stiegen die Ausgaben des Unternehmens vor Steuern um 23 Millionen Dollar, was Korrekturen an den Ergebnissen für die folgenden Quartale zur Folge hat: Für das zweite werden nun statt 326 Millionen noch 323 Millionen Dollar und für das dritte Quartal statt 191 noch 188 Millionen Dollar Profit ausgewiesen.