Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Zweifel an kräftiger Erholung der DV-Industrie:


31.05.1985 - 

HP revidiert Wachstumsprognosen

NEW YORK (vwd) - Zweifel an den Perspektiven für eine kräftige Erholung des Wachstums in der Computer-Industrie in der zweiten Hälfte 1985 hat Hewlett-Packard Co. (HP) angemeldet.

Nach den Worten von HP-President und Chief-Executive John A. Yung schließt sein Unternehmen eine gewisse Erholung zwar nicht aus; sie werde jedoch nach den Einschätzungen von HP nicht "dramatisch" ausfallen. HP bereite derzeit vor allem die künftige Auftragsentwicklung die größte Sorge. Hier sei die Zukunft ungewiß, zum einen wegen des sich verlangsamenden Wirtschaftswachstums, zum anderen wegen der Bemühungen um eine Reduzierung des US-Budgetdefizits, die einen erheblichen Einfluß auf die Rüstungsausgaben hätten

Dies sei deshalb von großer Bedeutung für HP, weil das Rüstungsgeschäft für das Unternehmen ein wesentlicher Umsatzträger sei. Als positives Zeichen sehe HP die jüngste Zinsentwicklung in den USA an. Ein sich daraufhin wieder besserndes Inlandsgeschäft könnte die schwache Entwicklung im Ausland kompensieren. Die Inlandsbestellungen bei HP waren im zweiten Geschäftquartal, (30. April) rückläufig. Der Reingewinn lag im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 129 Millionen Dollar um zwölf Prozent niedriger.