Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.04.2003 - 

Neue Services sollen IBM und Sun auf Distanz halten

HP senkt Preise für Midrange-Server

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard (HP) hat die Preise für seine PA-Risc-basierenden Midrange-Unix-Server um rund 20 Prozent reduziert. Darüber hinaus wehrt sich HP mit einer Erweiterung seines Capacity-on-Demand-Programms und neuen Services gegen die Konkurrenz.

Der Preisnachlass ist eine Reaktion auf entsprechende Angebote von IBM und Sun. Er gilt nach Angaben von HP-Manager Dimitris Dovas zunächst für das 16-CPU-Modell "RP8400" sowie die Baureihen "RP7410" und "RP7405" mit jeweils acht Prozessoren, dürfte jedoch auch auf die Zwei- bis Vier-Wege-Systeme der Midrange-Klasse ausgeweitet werden. Zudem hat HP sein InstantCapacity-on-Demand-(Icod-)Programm erweitert: Erlaubte das bisherige Modell lediglich die Aktivierung bereits installierter, jedoch noch ungenutzter Prozessoren, ist nun die Freischaltung kompletter "Cell-Boards" mit Prozessoren und Hauptspeicher möglich. Auf diese Weise soll sich ein voll ausgestattetes System je nach Bedarf Schritt für Schritt aktivieren lassen.

Darüber hinaus bietet der Hersteller Dienstleistungen wie Partitionierung sowie die kundenspezifische Installation von Komponenten und Software an. (kf)