Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.01.2004 - 

Künftig sind die Speicher 2,5 statt 3,5 Zoll breit

HP setzt auf kleinere Festplatten

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard beginnt in diesem Jahr, "Proliant"-Server mit deutlich kleineren Festplatten auszuliefern.

HP plant, von den branchenweit gängigen Festplatten mit 3,5 Zoll Baubreite auf das bisher für Notebooks verwendete Format 2,5 Zoll umzusteigen. Die schlankeren Speicher werden anfangs eine Kapazität von 36 oder 73 GB haben. Sie arbeiten mit Serial Attached SCSI und bewältigen eine Transferrate von 300 MB pro Sekunde. Lieferanten der kleinen Festplatten werden Fujitsu und Seagate sein. Den Anfang der Umstellung macht HP mit Proliant-Servern. Im nächsten Jahr sollen auch Disk-Subsysteme und Arrays mit den schmaleren Speichern auf den Markt kommen.

Der größte Vorteil der neuen Speicher ist ihr Volumen. Auf den Raum, den bisher eine 3,5-Zoll-Platte benötigte, passen drei Speicher vom Format 2,5 Zoll. Das lässt sich dazu nutzen, die Speicherkapazität zu erhöhen und/oder die Server beziehungsweise die Platteneinheiten zu verkleinern. Bezahlt macht sich der Formfaktor insbesondere bei den "Pizzaschachtel"-Rack-Servern und ultrakompakten Blade-Servern. (ls)