Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.09.1991

HP startet mit dem Recycling von Altgeräten

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard nimmt künftig alte HP-Geräte zurück, vorläufig jedoch nur als Pilotaktion. Noch brauchbare Teile gehen in die Austauschteile-Produktion, Metallfraktion und recyclebare Kunststoffe in die Verwertung oder als Sondermüll, etwa Batterien und Monitore, in die Entsorgung.

Die Rücknahme-Aktion des Rechnerherstellers umfaßt Computer, Band-, Platten- und Diskettenlaufwerke sowie Drucker, Terminals und Netzwerckomponenten. Verbrauchsmaterialien wie Wechselplatten, Disketten, Magnet- und Druckbänder, Toner oder Cartridges werden nicht angenommen. Den Abtransport des DV-Mülls übernimmt das Kelsterbacher Unternehmen Universal Transport, das auch die Recyclingkosten berechnet. Bei Abholung sind für ein Kilogramm Computerschrott 3,30 Mark zu entrichten, wobei der Mindest-Auftragswert bei 250 Mark liegt. Werden die Geräte vom Auftraggeber nach Kelsterbach gebracht, fallen 2,40 Mark pro Kilogramm an.