Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Widersprüchliche Marktzahlen

HP will Sun im Unix-Markt den Rang abgelaufen haben

13.07.1990

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard (HP) ruft sich in Sachen Unix zur Nummer eins unter den Hardware-Anbietern aus. Nach eigenen Angaben macht das Unternehmen mit 44 Prozent den weltweit größten Umsatz mit RISC-basierten Rechnern.

Weniger imposant stellt sich die Marktposition von HP aus dem Blickwinkel der verkauften Einheiten dar. Dort beansprucht Sun Microsystems mit 80 000 bis Ende 1989 ausgelieferten RISC-Systemen - das sind 54,8 Prozent - den Löwenanteil für sich. Die Mitbewerber sind nach Sun-Quellen Integraph mit 15,6, Digital mit 9,6 sowie Silicon Graphics mit 8,1 und IBM mit 4,5 Prozent. Hewlett-Packard hat für sich einen Marktanteil von immerhin rund 20 Prozent errechnet.

In Deutschland ist die Situation durchsichtiger. Hier führt Hewlett-Packard mit über 41 000 Installationen, wobei die Marktbeobachter von Diebold die Apollo-Zahlen nicht mit eingerechnet haben. Sun rangiert mit rund 9000 Systemen hinter Siemens (24 500) und Digital Equipment (12 700) erst an vierter Position.