Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.08.2014 - 

OpenHPI

HPI startet ersten Programmierkurs für Schüler

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Das Hasso-Plattner-Institut will jetzt auch Schülern in vier Wochen Grundzüge des Programmierens beibringen - kostenlos und online.

Auf der interaktiven Bildungsplattform OpenHPI können Internetnutzer ab 22. September in die Welt der Software hineinschnuppern. Dann beginnt der kostenlose Onlinekurs "Grundlagen des Programmierens", der in die schnell erlernbare und einfach einsetzbare Programmiersprache Python einführt. Python wird zum Beispiel oft für Internetanwendungen eingesetzt - zum Beispiel bei YouTube oder Dropbox. "Besondere Vorkenntnisse oder eine spezielle Software sind nicht erforderlich. Programmieren können die Teilnehmer direkt im eigenen Browser", sagte HPI-Direktor Professor Christoph Meinel bei der Kursankündigung.

Das HPI startet erstmals auch einen MOOC speziell für Schüler.
Das HPI startet erstmals auch einen MOOC speziell für Schüler.
Foto: HPI / Kay Herschelmann

Für den Python-Grundkurs können sich Interessierte ab sofort unter https://open.hpi.de/junior anmelden. Leiter ist mit Professor Martin von Löwis einer der Entwickler von Python. Der Berliner Informatiker wird den Stoff in vier Wochen-Lektionen vermitteln. Jeder Teilnehmer Kursteilnehmer kann per Online-Quiz selbst testen, ob er alles verstanden hat. In praktischen Übungen lernt man beispielsweise, wie man mit einfachen Programmierbefehlen eine virtuelle Schildkröte steuert. Wer Hilfe braucht, findet diese im Diskussionsforum und in Lerngruppen.

Wer den OpenHPI-Kurs erfolgreich abschließt, bekommt ein entsprechendes Zeugnis. Der Onlinekurs richtet sich an Schüler in weiterführenden Schulen, aber durchaus auch an Lehrer und solche Erwachsene, "die in die faszinierende Welt der Entwicklung von Software hineinschnuppern wollen", so Institutsdirektor Meinel weiter. Programmieren zu können werde zu einer immer wichtigeren Voraussetzung, um die digitale Gesellschaft mitzugestalten.

Mit dem Kurs für Schüler wolle das Hasso-Plattner-Institut "vor allem junge Leute für Informatik begeistern und ihnen die Freude am Entwickeln geschickter Berechnungsverfahren vermitteln, mit denen ganz unterschiedliche Aufgaben des Alltags effizient gelöst werden können", sagt Meinel. Wenn der Pilot-Kurs gut ankomme, wolle das HPI sein Angebot für Schüler weiter ausbauen.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!