Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.07.1997 - 

Add-on für Hewlett-Packards Openview

HPs System-Management auch für Internet-Server

Die neue Software trägt den Namen "Openview Internet Service Manager" und erlaubt die Erfassung von Performance-Daten sowohl von den Server-Produkten der Netscape Communica- tions Corp. als auch von Microsofts Internet Information Server (IIS) 3.0. Sie setzt als Add-in auf HPs Unix-basiertes "Openview IT/Operations"-System-Management-Flaggschiff auf.

Über ein sogenanntes "Link-Auditing"-Subsystem, das jedoch ein Oracle RDBMS 7.2.3 und eine Java Virtual Machine (JVM) 1.0.2 voraussetzt, lassen sich auch die auf dem Internet-Server befindlichen Inhalte verwalten. Dieser Teil der Lösung ist bereits komplett in Sunsofts C++-verwandter Internet-Programmiersprache Java verfaßt. Längerfristig soll Openview komplett mit einem Java-Interface versehen und damit von jedem Rechner aus zugänglich werden, auf dem ein Web-Browser läuft. Laut HPs General Manager Olivier Helleboid sollte die Java-Integration bis Mitte 1998 abgeschlossen sein und die bisherigen CGI-Interfaces (beim "Network Node Manager 5.0" und "IT/Operations 4.0") überflüssig machen.

Der Openview Internet Service Manager kostet ab 800 Dollar und kann online unter www.hp.com/ go/openview geordert werden.