Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.03.1995

HPs Vectra XU rechnet mit zwei Pentiums

MUENCHEN (CW) - Intels Ankuendigung, den Pentium-Nachfolger "P6" noch 1995 auszuliefern, treibt die Systemhersteller an, ihre High- end-Desktops nun rasch auf den Pentium umzustellen.

Hewlett-Packard kuendigte an, das Doppel-Prozessor-System "Vectra XU 5/100C" nun mit Intels 100-Megahertz-CPU auszustatten. Der Rechner kommt mit 512 KB externem Cache, 32-Bit-Ethernet-Karte, PCI-Bus und dem modularen Grafiksystem von Matrox. Der 64-Bit- Grafik-Controller mit PCI-Anschluss unterstuetzt bis zu 4 MB Video- RAM. Die Grafik-Engine erlaubt das Abspielen von Videos ueber den gesamten Bildschirm sowie 3D-Grafik in Echtzeit.

Auf der Hauptplatine befindet sich ein Level-5-Sockel, der die zweite CPU aufnimmt. Das System basiert auf Intels Multiprozessor- Spezifikation MP Spec 1.1 fuer Zwei-Prozessor-Rechner und erlaubt den Einsatz der Betriebssysteme Windows NT, Netware MP, Unixware, OS/2 fuer SMP, SCO Unix MPX sowie Sun Solaris. Die Preise beginnen bei knapp 4000 Dollar.