Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.2015 - 

Absatzrekord

Huawei macht Jagd auf Samsung und Apple

Nicht Sony, HTC oder LG, sondern Huawei ist der ärgste Verfolger von Samsung und Apple im Smartphone-Markt. Das Unternehmen hat im ersten Halbjahr 2015 mit 48,2 Millionen verkauften Smartphones einen neuen eigenen Absatzrekord aufgestellt.

Huawei hat im ersten Halbjahr 2015 weltweit 48,2 Millionen Smartphones verkauft. Das entspricht im Jahresvergleich einer Steigerung von 39 Prozent, teilt das chinesische Unternehmen mit. Dabei griffen die Huawei-Kunden nicht nur zu Billig-Smartphones, sondern vermehrt auch zu besser ausgestatteten Geräten der Mittel- bis Oberklasse. Rund sieben Millionen Einheiten des Ascend P7, fünf Millionen Stück des Ascend Mate 7 und eine Million Geräte des neuen P8 gingen von Anfang Januar bis Ende Juni über die Ladentische. Für das Anfang Juli für Preise ab etwa 300 Euro in den Verkauf gestartete Honor 7 lagen Huawei schon nach einer Woche mehr als neun Millionen Bestellungen vor.

Eine Million P8-Smartphones gingen von Anfang Januar bis Ende Juni über die Ladentische.
Eine Million P8-Smartphones gingen von Anfang Januar bis Ende Juni über die Ladentische.
Foto: Huawei

Dass Huawei-Smartphones nicht nur im Einsteigerbereich nachgefragt werden, sondern zunehmend auch höherwertige Geräte von den Kunden nachgefragt werden, macht sich für den Konzern bezahlt: Insgesamt legte das Huawei-Geschäft mit Mittel- bis Oberklasse-Smartphones um 70 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 zu. Geräte wie Honor 7, P8 und Ascend Mate 7 machen fast ein Drittel der Smartphone-Verkäufe des Herstellers aus und generieren 44 Prozent des Gewinns des Unternehmens im Smartphone-Geschäft. Den Umsatz der Smartphone-Sparte betrug in der ersten Jahreshälfte 2015 7,23 Milliarden US-Dollar - eine Steigerung um 87 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Weltweit gesehen kommt Huawei derzeit auf einen Smartphone-Marktanteil im mittleren einstelligen Bereich und liegt damit weiterhin auf Platz Drei, abgeschlagen hinter Samsung und Apple. Im Heimatmarkt China begegnet das Unternehmen dagegen den Platzhirschen auf gleicher Höhe. Manche Marktbeobachter wie etwa GfK sehen Huawei hier derzeit sogar leicht vorn.

Der Ritterschlag: Das Google Nexus von Huawei

Teil des Erfolgs von Huawei ist auch, dass das Unternehmen seine Markenbekanntheit außerhalb des chinesischen Marktes erhöht und mit Honor eine neue coole Marke für Smartphones mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis etabliert hat. Dass Huawei wie berichtet das nächste Nexus-Smartphone für Google herstellt, kommt einem Ritterschlag gleich. Für dieses Jahr plant Huawei für den Smartphone-Bereich unter anderem den Einstieg in den US-Markt und den Ausbau des Wearable-Geschäfts. Bis 2017 will das Unternehmen zudem die Zahl der Retail-Stores von derzeit 30.000 auf 70.000 steigern.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!