Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.1999 - 

Neue Strategie, neue Geschäftsbereiche

Hummingbird macht Portale zur Chefsache

MÜNCHEN (as) - Rege Geschäftigkeit herrscht derzeit beim Anbieter von Connectivity-Produkten und Analysewerkzeugen Hummingbird aus Toronto. Nach den Übernahmen des ETL-Spezialisten Leonards Logics und des Dokumenten-Management-Anbieters PC Docs fühlt man sich nun stark genug, die Produktstrategie neu auf Unternehmensportale auszurichten.

"Hummingbird ist immer noch zu wenig bekannt und war zu bescheiden bei der Suche nach Partnern", resümiert Jim Tobin, President und Chief Operating Officer, die momentane Lage des Herstellers. Dies soll sich nun mit der Ankündigung der Portalstrategie und weiteren Übernahmen ändern. Laut Tobin werde in der kommenden Zeit das Bedürfnis bei Anwendern steigen, den Informationsfluß zu den Mitarbeitern, Kunden und Partnern auch über das Web zu verstärken. Enterprise Information Portals (EIP) seien die Antwort darauf, da sie nicht wie bisherige Websites lediglich Content anbieten, sondern sich interaktiv auf die Wünsche und Bedürfnisse der Besucher abstimmen lassen. Dank der Akquisitionen der letzten Monate sieht sich Hummingbird nun gewappnet, um es mit den rund 50 EIP-Anbietern aufzunehmen.

Das zum ersten Quartal 2000 angekündigte Portal soll im Endausbau Schnittstellen zu betriebswirtschaftlicher Standardsoftware und für das Kunden-Management bieten. Ferner sind künftig die mit dem US-amerikanischen Börsen-Spezialisten Contacts erworbene Risiko-Management-Software sowie nicht näher bezeichnete Workflow- und Multimedia-Anwendungen enthalten.

Integration diverser Komponenten

Für die Integration des Portals mit den Unternehmensinformationen setzt Hummingbird auf frei kombinierbare "Komponenten", sprich eigene Produkte und solche anderer Anbieter. Der Hersteller bietet hierzu die Software für das Benutzer-Management "Jump", die Olap-Lösung "BI Suite" für Reporting und Query sowie die Dokumenten-Management-Anwendung "Fu- sion" des im März übernommenen Anbieters PC Docs. Hinzu kommen einige Features, mit denen die meisten EIP-Konkurrenten nicht aufwarten können. So steht mit "Genio", das im März über den Kauf des französichen Spezialisten Leonards Logic ins Haus kam, ein Broker-basiertes Extraktions-, Transformations- und Ladewerkzeug (ETL) zur Verfügung. Mit ihm läßt sich der Datenaustausch innerhalb operativer und entscheidungsunterstützender Systeme bewerkstelligen, einschließlich eines Zugriffs auf R/3-Daten durch ein Zusatzmodul für Genio. Eine Spezialität ist dabei die umfassende Metadaten-Verwaltung, die beispielsweise den Im- und Export dieser wichtigen Unternehmensinformationen erlaubt, ohne sie proprietär zu verändern. Eine zweite Besonderheit ist der Portal-Browser-Zugriff auf strukturierte und unstrukturierte Daten wie Texte.

Der Strategiewechsel geht mit einer Straffung der Unternehmensbereiche einher, die auch den Verkauf der Hamburger Servicetochter Datenrevision an die VW-Tochter Gedas zur Folge hatte. Laut Tobin sei man mit der Kooperation nicht immer zufrieden gewesen, weil Datenrevision sich zu sehr in Projekten für Telematik engagiert habe, Hummingbird aber eigentlich mehr am Data-Warehouse-Know-how des Systemhauses interessiert gewesen war. Ein weiterer Anlaß für die Reorganisationen beim Hersteller war aber auch die Übernahme und Integration von PC Docs ins eigene Portfolio. Dieses ist nun im neuen Geschäftsbereich "Knowledge Portals" untergebracht. Die bisherigen Produkte für Business Intelligence (BI) firmieren unter "Decision Portals", und alle übrigen Tools sind nun in der Division "Connectivity Solutions" vereint. Die Cash-cow bleibt zunächst das Geschäft mit Connectivity-Produkten.