Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.1999 - 

E-Commerce und CRM im Visier

Hyperion empfiehlt Essbase als Analyseplattform für Web-Geschäfte

MÜNCHEN (as) - Beim Anbieter von Analysesoftware Hyperion Solutions läuft zum Jahresende mit Version 6.0 eine neue, leistungsstärkere des Olap-Servers "Essbase" vom Band. Zugleich hat der Hersteller die Anpassung seiner Anwendungen für die Finanz- und Unternehmensplanung an die Server-Plattform offiziell abgeschlossen.

Kundenzentrierte Vertriebs- und Marketing-Lösungen sowie Produkte für E-Commerce werden von Unternehmen zunehmend als strategische Werkzeuge im globalen Kampf um Märkte gesehen. Dabei spielt die Integration von Systemen für die Datenanalyse und -aufbereitung eine wachsende Rolle. Sie sollen die Informationen liefern, mit denen sich die Geschäftsbeziehungen optimieren und bewerten lassen. Hyperion möchte sich daher mit seinem Flaggschiff Essbase künftig auch in diesem lukrativen Markt besser positionieren.

So erhält der Server einen neuen Daten-Cache, der laut Hersteller bis zu zehnmal mehr Daten im Hauptspeicher halten kann und so die Performance von analytischen Anwendungen steigert.

Server-Performance weiter gesteigert

In den Betatests ließen sich ferner Leistungsverbesserungen von bis zu 50 Prozent beim Laden und Berechnen mit Essbase messen, und die Möglichkeit des gleichzeitgen Log-ons statt Queueing erlaubt es dem System, bis zu 10000 Benutzer gleichzeitig zu unterstützten. Hinzu kommt mit den sogenannten Attributen eine auch in anderen Olap-Servern anzutreffende Funktion, mit der sich Datenelemente von Analyseanwendungen durch Texte, Zahlen und Informationen ergänzen und ausführlicher interpretieren lassen, sowie zusätzliche Berechnungsfunktionen etwa für Forecasting, Trendermittlung, Statistiken oder Rentabilitätsmodellierung.

Essbase 6.0 befindet sich derzeit im Beta-Test und ist zum Jahresende in Versionen für Windows 95, 98, NT, Windows 2000, Sun Solaris, HP-UX und IBMs AIX angekündigt. Eine Linux-Variante soll innerhalb der nächsten sechs Monate hinzukommen, eine für die AS/400 optimierte Version ist geplant. Offen ist, inwieweit Hyperion neben bisherigen Analyseprodukten auch solche für das Customer-Relationship-Management (CRM) entwickeln, erwerben oder auf das Know-how seiner über 40 Partner setzen will.

Zugleich gibt das Unternehmen den Abschluß der seit längeren laufenden Anpassungen innerhalb des eigenen Portfolios bekannt. So lassen sich nun etwa Daten aus den Analyse-Anwendungen "Enterprise" für die Finanzkonsolidierung sowie "Pillar" für die unternehmensweite Planung und Budgetierung im 1998 von Arbor Software erworbenen Essbase-Server weiterbearbeiten. Besser integriert in die Olap-Plattform sind jetzt auch die Finanz-Reporting-Software "Hyperion Reporting" sowie die Lösung "Spiderman" für das Verteilen von Berichten über das Web.