Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.04.1992 - 

Vertrieb über Interquad und Stemmer

I/0-System von Digiboard für IBMs RS/6000-Rechner

KÖLN (pi) - Die Digiboard GmbH aus Köln hat in enger Zusammenarbeit mit IBM im Rahmen des IBM Software Solution Program das serielle Kommunikationssystem "Digichannel C/X" an die RS/6000 angepaßt.

Ziel der Entwicklung für AIX-Multiuser-Systeme war, den I/O-Durchsatz zu verbessern, mehr verfügbare serielle Ports zu erhalten und die Distanz zwischen Host und Cluster-Terminals zu verbessern. Außer in den USA soll in Kürze auch in Europa der Support von Digiboard allen Wiederverkäufern, die das C/X-System in ihre Multiuser-Lösungen integrieren, kostenlos zur Verfügung stehen.

Mit der neuen I/O-Komponente ausgerüstete RS/6000-Rechner, darunter auch die neuen Modelle 220 und 560, finden primär Verwendung als Hosts in Installationen mit 32 und mehr Terminals, vor allem im Rahmen von Anwendungen mit angebundenen Hochgeschwindigkeits-Modems oder anderen Kommunikations-Einrichtungen.

Aufgrund des Designs und der Ausstattung mit einem eigenen Prozessor beansprucht das Multiport-System laut Digiboard nur ein Minimum der CPU-Leistung des Hosts für das I/O-Handling.

Bei 74 Nutzern sind damit auf der RS/6000 bidirektionale Übertragungsraten von 38,4 Kbit/s und bei 128 Nutzern noch 19,2 Kbit/s möglich.

Die Digiboard-Entwicklung besteht aus einer Host-Adapterkarte, die einen Microchannel-Slot belegt und an die bis zu acht Konzentrator-Boxen mit jeweils 16 Terminalverbindungen angeschlossen werden können. Der Einstiegspreis für das CX-System mit Host-Adapter, einer Konzentrator-Box, dem AIX-Softwaretreiber, Verkabelung und Handbuch liegt bei knapp 6000 Mark. Der Vertrieb in Deutschland erfolgt über Interquad, Heusenstamm, und Stemmer Elektronik aus München.