Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.01.1997

IBM, 3Com und Cascade gegen Cisco

SAN MATEO (IDG) - IBM, 3Com und Cascade Communications planen, eine Reihe von Protokollen als Industriestandard zu verabschieden, die die Bedeutung konventioneller Router in Unternehmensnetzen reduzieren könnten. Das würde vor allem den Rivalen Cisco Systems treffen.

Die Unternehmen haben Lösungen für das High-Performance-Networking angekündigt. Zu den favorisierten Protokollen gehören "IEEE 802.1p", "802.1q" und das "Ipsilon Flow Management Protocol" (IFMP) von Ipsilon Networks. IFMP ist eine Technologie für IP- oder Schicht-3-Switching, die die Kontrollroutinen des Routings mit der Geschwindigkeit von Switching kombinieren soll.

IFMP liegt der Internet Engineering Taskforce (IETF) als Standardisierungsvorschlag vor. Das General Switch Management Protocol, das IP-Switching realisiert, wollen die drei Hersteller nicht unterstützen. Nach Meinung von Analysten könnte ein gemeinsames Vorgehen dieser Unternehmen die Vorherrschaft von Ciscos Tag-Switching-Technologie in der Industrie brechen.