Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1980

IBM 4300 auf schwachen Ein-Ausgabe-Beinen

MÜNCHEN (de) - Was Intimkenner der IBM 4331 seit Monaten behaupten, wurde nun bestätigt: Die Ein-/Ausgabe-Kapazität des kleineren "E"-Modells ist nicht größer als die einer 370/115. So endete das 4331-Kapitel bei dem Hanauer Schmuckhersteller Keller & Co. mit einem Rausschmiß, weil der Durchsatz nicht stimmte (CW-Nr. 14 vom 3. April 1980, Seite 1). Mutmaßliche Ursache I/O-Schwäche ist das Architektur-Konzept der 4300, das auf die herkömmliche Kanaltechnik zugunsten eines größeren Hauptspeichers verzichtet. Bei den meisten kommerziellen Anwendungen, so die 4331-Kritiker, spielen jedoch Ein-/Ausgaben eine größere Rolle als die Nutzung des Arbeitsspeichers. Die CW-Redaktion möchte Anwender kennenlernen, die diese Aussage nach eigene

Erfahrungen entweder bestätigen oder widerlegen können. Schreiben Sie uns.