Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1981 - 

Premier Computers mit Dataserv Equipment:

IBM-Anouncements fördern Fusion

DÜSSELDORF/RICHMOND/MINNEAPOLIS - (bi) - Einen "breiteren Rücken" um sich erfolgreicher gegen die Auswirkungen der IBM-Anouncement-Politik absichern zu können, haben sich die beiden ungefähr gleich gewichtigen Leasing-Unternehmen Premier Computers Ltd., Richmond/Surrey, und Dataserv Equipment Inc., Minneapolis, zugelegt. Sie haben fusioniert. Geschäftsführer Klaus Weber von der deutschen Unternehmenstochter drückt das so aus: ". . . damit uns nicht das passiert, was anderen widerfahren ist, daß nämlich der Wertverfall der Maschinen so groß wird, daß die das nicht überstehen."

Die europäischen Tochter-Unternehmen, die wie die amerikanische Mutter ausschließlich IBM-Hardware verleasen, firmieren in England unter dem eingeführten Namen Premier Computers Ltd. und in Deutschland unter Premier Computers GmbH, Düsseldorf. In den USA bleibt der Name Dataserv Equipment Inc. bestehen. Die deutsche Niederlassung vermutet für das laufende Jahr einen Umsatz des Gesamtunternehmens von 40 Millionen Dollar.

Dataserv nimmt für sich in Anspruch, in den Vereinigten Staaten zu den größten Händlern von IBM-Systemen zu gehören. Bisher waren die neuen Partner auf Fusionsbasis hauptsächlich jedoch mit ihren Aktivitäten auf den europäischen Markt ausgerichtet. Die bereits seit fünf Jahren bestehende Zusammenarbeit und aufeinander abgestimmte Unternehmenspolitik, das haben sich die Hauptaktionäre vorgenommen, sollte nicht durch die Fusion beeinflußt werden.

Diese Hauptaktionäre James Carr (Managing Director), Peter Doyle (Marketing Director) und Ronals Olson (President) von Dataserv sowie James Meyers (Vice President) haben "ähnliche" - wie es in der Pressemitteilung heißt - Anteile in der neuen Organisationsform.

Das bisherige Wartungsprogramm von Premier Computers für England und Deutschland wird durch das von Dataserv Computer Maintenance Inc. ergänzt. Es ist identisch mit dem US-Programm.

Klaus Weber hebt den finanziellen Vorteil seiner Kunden, was die Wartung anbelangt, hervor: Er spricht von "zwei Wartungsraten weniger, als sie bei IBM direkt anfallen würden". Der Kunde zahlt an Premier Computers eine Pauschale.

Die Preisspanne liegt zwischen 10 Prozent billiger als bei IBM, zum Beispiel für eine 4300, und 90 Prozent billiger, zum Beispiel für eine 370/138. Zum Datenbankcomputer IBM /38 befragt, glaubt Weber allerdings nicht mit 10 Prozent "Rabatt" dienen zu können.

Informationen: Premier Computers GmbH und Dataserv Inc., 4 Düsseldorf, Kronprinzenstraße 16,

Telefon 0211/37 08 31 oder 0211/27 90 57