Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.1984

IBM bestückt Mikros mit eigener Software

RYE BROOK (cw) - Eine Serie integrierter Anwendungssoftware und eine Reihe von Buchhaltungsprogrammen für die Arbeitsplatzrechner der PC-Familie kündigte die IBM jetzt an.

Zu den neu vorgestellten Verarbeitungsprogrammpaketen gehören ein 250 Dollar teures Datenbankmanagement, der Report Writer für etwa 150 Dollar, Graphs Edition, eine Anwendung zur Erstellung von Präsentationsgrafiken für 200 Dollar, Words Edition zur Textverarbeitung wird für 150 Dollar angeboten sowie das Tabellen-Kalkulationsprogramm Plans Edition zum Preis von ebenfalls 150 Dollar.

Gleichzeitig kündigte Big Blue bereits Service-Unterstützung für diese neuen Produkte in Amerika an.

Branchenkenner sehen IBMs Aktivitäten als Bedrohung für kleine Software-Unternehmen. Sie glauben, daß diese Firmen zu Preisnachlässen, intensiverem Produktmarketing und zur Erstellung von neuen Anwendungen gezwungen werden sollen.

Die Wall Street reagierte auf diese Ankündigungen mit schweren Verlusten bei den Aktien von Lotus Development Corp. und Ashton Tate. Börsenbeobachter glauben, daß der Produktabsatz dieser beiden Unternehmen durch die Mikrosoftwareankündigungen der IBM ungünstig beinflußt werden könnten.