Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.11.1993

IBM bringt die Spracheingabe auf 486-PCs

MUENCHEN (CW) - Ab naechstes Jahr koennte der Geraeuschpegel in deutschen Bueros steigen, und daran waere die IBM schuld. Den Entwicklern in Blau ist es nun gelungen, die Technik der Spracherkennung von der urspruenglich geplanten Mainframe-Plattform auf 486-PCs zu bringen. Das "Personal Dictation System", bestehend aus einer Einsteckkarte und der passenden Software fuer je 500 Dollar, enthaelt ein Lexikon mit 32 000 Woertern und verarbeitet bis zu 70 Woerter in der Minute. Sprachmodule fuer einzelne Berufe sollen rund 400 bis 500 Dollar kosten. Der Benutzer kann ausserdem eigene Sprachmakros anlegen.

Das System, das auf den jeweiligen Benutzer trainiert wird, laeuft unter OS/2 2.1 und arbeitet mit Wordperfect for OS/2 5.2, Wordperfect for Windows 5.2 und MS Word 1.1 for OS/2. Ab Juni 1994 ist die deutsche Version verfuegbar.