Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.04.1998 - 

Lösung in letzter Minute

IBM bringt Jahr-2000-Tools für Nachzügler auf den Markt

Eher strategischer Natur sol- len die sogenannten Millennium Language Extensions (MLE) sein. Die in den Compiler eingebauten Erweiterungen verändern zwar Datumsfelder, sollen aber keinen Einfluß auf die Codelogik haben. Damit sei eine auf die Anzeige kompletter Datumsangaben spezialisierte Lösung (Windowing-Technik) verfügbar, heißt es bei IBM. Als strategisch bezeichnet IBM-Managerin Yvonne Perkins das Werkzeug deshalb, weil es die Möglichkeit eines nur vorübergehenden Einsatzes bietet, ohne daß dabei die Arbeit einer solchen Interimsphase verlorengeht.Anwender könnten in Ruhe ein anderes Verfahren einführen oder weiterhin auf die Windowing-Technik setzen - letzteres zeichne sich derzeit bei den meisten IBM-Kunden ab, so Perkins.Die MLE-Software wird in diesem Monat für Cobol- und PL/1-Applikationen zur Verfügung stehen.

Bei der zweiten Lösung handelt es sich um das "Millennium Date Compression Tool" (MDCT), mit dessen Hilfe die Datumsangaben während der Laufzeit einer Applikation aktualisiert werden.Perkins sieht darin ein eher taktisches Werkzeug, das sich besonders für Anwender eignet, die mit ihren Jahr-2000-Arbeiten hinter dem Zeitplan zurückliegen.Branchenbeobachter geben allerdings zu bedenken, daß die in MDCT verwendete Technik einige Risiken birgt.Das Programm modifiziere den Objektcode einer Applikation, nicht aber den Sourcecode.Laut Stephanie Moore, Jahr-2000-Analystin bei der Giga Information Group, könne man heute noch keinem Anwender empfehlen, im Dezember kommenden Jahres mit einer derartigen Runtime-Lösung zu arbeiten.Die zusätzliche Pflege des Codes sei nicht zu unterschätzen, so daß sich das Programm nur als letztes Mittel empfiehlt, wenn ein Unternehmen rechtzeitige Jahr-2000-Schritte versäumt hat.MCDT ist ab sofort für Cobol, PL/1 und CICS auf OS/390 verfügbar.Außerhalb des 390-Bereichs hat IBM mit der Auslieferung von Jahr-2000-Testprodukten begonnen, darunter die "C/C++ Maintenance and Test Toolsuite" und die "Application Testing Collection".