Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.01.2000 - 

Low-end-Mainframe mit Softwareangeboten

IBM bringt neues Gerät für die Multiprise-Reihe

MÜNCHEN (CW) - IBM plant nach bislang unbestätigten Berichten aus den Kreisen seiner Geschäftspartner, seine Multiprise-Reihe um ein zusätzliches Modell zu ergänzen. Zusammen mit günstigen Software-Lizenzierungsmodellen sollen weitere Kunden für die OS/390-Welt von IBM gewonnen werden.

Wie der britische Informationsdienst "Computergram" erfahren haben will, soll Ende Januar in San Diego ein Low-end-Mainframe mit der Bezeichnung "Multiprise H15" vorgestellt werden. Laut Insiderberichten soll der Rechner baugleich mit dem Modell "H30" sein.

Nur im Preismodell werde sich der H15 von seinen älteren Brüdern unterscheiden. Während sich die Kosten für die Mainframes H30, H50 und H70 der Multiprise-Serie streng an der in MIPS gemessenen Rechenleistung orientieren, sollen die Kunden mit dem H15 günstiger davonkommen. Obwohl der Rechner wie der H30 eine Leistung von 60 MIPS vorweisen kann, würden nur 30 MIPS berechnet.

Wie seine Vorgänger werde auch der H15 mit speziellen günstigeren Lizenzierungsangeboten für Software auf den Markt kommen, vermuten die Branchenkenner. Big Blues Strategie sei es, alte VM- und VSE-Anwender in die OS/390-Welt herüberzulocken. Der Basispreis für den Multiprise H15 soll zwischen 100000 und 125000 Dollar liegen.