Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Umgruppierung wesentlicher Teilbereiche:


04.01.1985 - 

IBM bündelt in den USA-Telecom-Interessen

NEW YORK/STUTTGART (cmd) - Organisatorische Änderungen größeren Ausmaßes hat die IBM im Hinblick auf ihre Aktivitäten in den USA vorgenommen. Wichtigster

Punkt: Für die Koordinierung der Kommunikationsinteressen ist künftig die neu geschaffene "Telecommunications Product Organization" zuständig.

Zweck dieses neuen Bereiches so verlautet aus den USA - ist vor allem eine bessere Abstimmung der Produktlinien von Big Blue und der Neuerwerbung Rolm auf dem Sektor Kommunikation. Darüber hinaus gelte es aber auch, nach dem Ausstieg des Partners Comsat aus der Satellite Business Systems (SBS), an der IBM jetzt 60 Prozent der Anteile hält und die Aetna Life & Casualty 40 Prozent, bei SBS eine Neuorientierung in die Wege zu leiten. Zum Chairman der "Telecommunications Product Organization" wurde daher der bisherige SBS-Präsident Stephen B. Schwartz ernannt.

Innerhalb des Gesamtgefüges der IBM ist der neue Bereich der "Information Systems and Communications Group" unter der Leitung von IBM-Senior-Vice-President und Group-Executive Michael Armstrong zugeordnet. Damit reicht das Aufgabenspektrum dieser Gruppe jetzt von Workstations und Mikrocomputern der PC-Reihe über den Bereich Kommunikation bis hin zu Robotern.

Als weitere Neuerung wird ans Teilen der drei bestehenden Gruppen eine vierte gebildet. Diese "Information Systems and Products Group" ist künftig zuständig für Systeme des unteren Bereichs, wie zum Beispiel Schreibmaschinen, Kopierer, die dazugehörige Peripherie, Geldausgabeautomaten - und auch das System /36.

Wie ein Sprecher der IBM Deutschland GmbH, Stuttgart, auf Anfrage mitteilte, haben die Veränderungen in den Vereinigten Staaten vorerst keine Auswirkungen auf Europa oder die Bundesrepublik. Dies sei eine "rein inneramerikanische Angelegenheit".