Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.10.1994

IBM deckt beide Vorschlaege fuer Corba 2.0

MUENCHEN (CW) - Darueber, wie die zweite, auf Interoperabilitaet abzielende Version der Common Object Request Broker Architecture (Corba) aussehen wird, sind die Mitglieder der Object Management Group (OMG) unterschiedlicher Meinung. Fristgerecht gingen bei der OMG zwei Vorschlaege ein, die sich nicht miteinander vereinbaren lassen.

Die eine Loesung basiert auf dem Distributed Computing Environment (DCE), wie es von der OSF definiert wurde, und nutzt demzufolge die Technik des Remote Procedure Call (RPC). Hinter diesem Vorschlag stehen Hewlett-Packard, Digital Equipment und IBM.

IBM gehoert allerdings auch zu den Unternehmen, die den zweiten Corba-Vorschlag eingereicht haben. Gemeinsam mit Sun, Expersoft, Bell Northern Research und Iona macht sie sich fuer eine Realisierung auf der Grundlage eines Standard-TCP/IP-Protokolls stark. Da RPC und TCP/IP auf unterschiedlichen Netzebenen aufsetzen, wuerde ein Kompromiss nach Ansicht von Fachleuten eine Menge Geld und Performance kosten.