Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1989 - 

Nach US-Gerüchten über inkompatiblen MCA2:

IBM dementiert alternativen Mikrokanal

MENLO PARK (IDG) - IBM-Sprecher haben Gerüchte dementiert, wonach das Unternehmen die Einführung einer erweiterten Mikrokanal-Architektur plane. Diese Version mit dem Namen MCA/2" sollte den Gerichten zufolge Inkompatibel zu den gegenwärtig angebotenen PS/2-Geräten sein.

Nach Angaben von Chef Heath, bei IBM Senior-Designer für Mikrokanal-Produkte, ist MCA/2 nicht geplant. Alle MCA-Erweiterungen, die einmal folgen sollen, werden aufwärtskompatibel zu den jetzigen Geräten sein. Die Gerüchte über den zweiten Mikrokanal kamen bereits kurz nach der MCA-Ankündigung im April 1987 auf. Damals erklärte IBM, daß es in den Mikrokanal-Spezifikationen noch sogenannte "reserved lines" gebe, in denen später Erweiterungen für das System festgelegt werden könnten. Außerdem hieß es, der Mikrokanal sei nicht allein eine Mikrocomputer-Architektur, sondern er soll auch einmal in IBM-Minicomputern und Mainframes eingesetzt werden.