Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.05.2001 - 

Netvista A60/A60i

IBM-Desktops im neuen Outfit

MÜNCHEN (pi) - Big Blue hat seine Desktop-Reihe "Netvista A60" neu eingekleidet: Im kompakten Microtower-Gehäuse sollen die Highend-Rechner künftig etwa 20 Prozent weniger wertvollen Stellplatz beanspruchen als die bisherigen Tower-Modelle.

Die aktuellen Netvista-Modelle "A60i" und "A60" arbeiten mit Intels Pentium-4-Prozessor. An Taktraten stehen 1,3, 1,4, oder 1,5 Gigahertz zur Auswahl. Die beiden Desktop-Varianten verfügen über 128 MB Arbeitspeicher, der sich auf bis zu 1,5 GB RDRAM erweitern lässt, und bieten Festplatten mit Kapazitäten von maximal 40 GB.

Das Homeuser-Modell A60i ist nun mit einer Soundblaster-Live-Soundkarte von Creative Labs sowie einem dreiteiligen Lautsprecherset (inklusive Subwoofer) von IBM erhältlich. An Grafikkarten stehen unter anderem Nvidias "Geforce GTS Pro" und die "Radeon-All-in-Wonder" von ATI zur Auswahl. Ein 56-K-Modem sowie eine 10/100-Ethernet-Netzwerkkarte gehören ebenfalls zur Ausstattung. Darüber soll demnächst für alle Modelle ein kombiniertes CD-RW/DVD-Laufwerk erhältlich sein. Die neu aufgelegten Netvista-PCs sind zu Preisen ab etwa 4600 (A60i) beziehungsweise knapp 3580 Mark (A60) erhältlich.