Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


18.04.1975

IBM Deutschland Im Jahr 1974:403 Mio. Gewinn

STUTTGART - IBM Deutschland hat 1974 einen Jahresüberschuß von 403 Millionen Mark erwirtschaftet. Das ist weniger als man verdienen wollte: nur 3,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Umsätze stiegen im vorigen Jahr um 10,7 Prozent auf 4,83 Milliarden Mark, davon wurde ein Drittel im Ausland erzielt. Der Auslandsumsatz stieg mit fast 18 Prozent sehr viel stärker als der Inlandsumsatz (plus 7,4 Prozent). Die Erlöse stammen "überwiegend" aus Mieteinnahmen. "Der Trend geht bei uns weiter zur Miete", sagte Walter A. Bösenberg, Vorsitzender der IBM-Geschäftsführung bei einer Pressekonferenz in Stuttgart.

Die IBM Deutschland hat In 1974 über eine Milliarde Mark investiert (davon drei Viertel in Daten- und Textverarbeitungsmaschinen, die bei den Kunden stehen), und eine Viertel Milliarde Mark an die Mutter ausgeschüttet. Die Mittel dafür kamen aus dem Jahresüberschuß und den 894 Millionen Mark Abschreibungen.

Als Begründung für die jüngsten Preiserhöhungen gibt IBM an, daß die Materialkosten 1974 um 16,7 und die Personalkosten um 17,8 Prozent gestiegen seien - also erheblich stärker als die

Umsätze. -py