Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.03.1997 - 

POS-Systeme sollen Kosten sparen

IBM-Drucker für den Einzelhandel

Der Hersteller bietet den Drucker "Suremark 4610" in zwei Varianten an. Das Modell "TI2" besitzt eine Einrichtung zum Lesen magnetischer Schriftzeichen auf amerikanischen Schecks und eine Wendeeinrichtung, um Schecks beidseitig bedrucken zu können. Auf dem europäischen Markt soll das Modell "TI1" ohne diese Vorrichtungen vermarktet werden.

Beide Drucker lassen sich sowohl im Netz als auch dezentral einsetzen. Den Herstellerangaben zufolge können Anwender mit dem Suremark rund 50 Posten in zwei Sekunden drucken und wären damit herkömmlichen IBM-Standarddruckern überlegen. Über ein elektronisches Journal können Einzelhändler Kundentransaktionen am Bildschirm suchen und prüfen.

Die Printer bieten sowohl eine RS-232- als auch eine RS-485-Schnittstelle, über die sich etwa IBM-Kassen anschließen lassen. Zu den unterstützten Betriebssystemen zählen IBM 4690, IBM DOS 7.0, OS/2 3.0, Windows 3.1, Windows 95 und NT..