Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.1994

IBM entwickelt Multi-CPU-Server fuer Power-PC

MUENCHEN (CW) - Die IBM Corp. denkt anscheinend seit einiger Zeit darueber nach, die Power-PC-Familie um Server zu erweitern. Bei diesen sollen symmetrische Multiprozessor-Technologien genutzt werden.

Big Blue bietet allerdings bereits Server-Modelle fuer verschiedene Rechnertypen an: Hierzu gehoeren Topsysteme in der PS/2-Linie, die zudem durch Superserver von der Parallan Computer Inc. ausgebaut wurden.

Im Rios-RISC-Bereich greift IBM auf Modelle von der Auspex Systems Inc. zurueck. Schliesslich positionieren die Armonker natuerlich einige AS/400-Modelle als Server.

Nach Informationen, die der britische Informationsdienst "Unigram X" haben will, planen die blauen Ingenieure darueber hinaus, symmetrische Multiprozessor-Modelle auf Basis des RISC-Chips Power-PC 601 zu entwickeln. In den Rechnern mit dem Codenamen "Pegasus", die als Tisch- sowie als Beistellvariante geplant seien, sollen bis zu vier CPUs arbeiten.

Obwohl alle Betriebssysteme, die IBM auf der Power-PC-Plattform anbietet, prinzipiell auch auf den Servern laufen koennen sollen, scheint Big Blue AIX zu favorisieren. Wie "Unigram X" ferner meldet, werde IBM auch die Windows-Schnittstelle Wabi von Sunsoft fuer die Server vorhalten.