Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.03.2000

IBM entwickelt neues Material für Festplatten

MÜNCHEN (CW) - Forscher in den IBM-Labors in New York und Kalifornien haben ein neues magnetisches Material entwickelt, das die Kapazität von Festplatten um das Hundertfache steigern könnte. Das neue Verfahren basiert auf winzigen magnetischen Partikeln, die jeweils nur ein paar tausend Atome enthalten. Die Partikel, die aus einer Eisen-Platin-Legierung bestehen, werden durch die Synthese zweier Chemikalien gewonnen. Von der Produktionsreife ist man allerdings noch weit entfernt. Neben einigen noch ungelösten technischen Fragen stellen laut IBM auch die zu erwartenden hohen Kosten noch ein Problem dar.