Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.01.1991

IBM entwickelt Notebook-PC der oberen Klasse

MÜNCHEN (CW) - Big Blue will einen erneuten Versuch starten, im Laptop-Markt Fuß zu fassen, meldet die CW-Schwesterpublikation "Infoworld". Den Informationen zufolge wird Ende Februar 1991 ein Notebook-System mit 386SX-Prozessor fertiggestellt.

Der erste tragbare IBM-Rechner "PS/2 Modell P70" ist seit zwei Jahren auf dem Markt und hat sich als Ladenhüter erwiesen. Offensichtlich spielt dabei das Gewicht eine Rolle. Mit zirka 3,5 Kilogramm wiegt der bisher noch namenlose Rechner erheblich weniger als sein Vorgänger.

Wie "Infoworld" aus IBM-Kreisen in Erfahrung bringen konnte, basiert der Notebook-Computer auf einem mit 20 Megahertz getakteten 386SX-Prozessor.

Neben einem Arbeitsspeicher von 2 MB integriert das Gerät eine 60-MB-Festplatte. Der monochrome Bildschirm ist VGA-kompatibel.

Vergleichen läßt sich der IBM-Rechner mit dem "SLT-386S/20"-Laptop von Compaq. Insider rechnen jedoch bei IBM mit einem Preis von rund 15 000 Mark. Der Compaq-Computer ist 2000 Mark billiger.

Eine langsamere Version des Armonker Notebook-PC absolviert nach Angaben der US-Zeitschrift bereits einen Betatest. Ende Februar soll die endgültige Ausführung lieferbar sein. Eine Ausschreibung der amerikanischen Regierung über 75 000 Laptops treibt dem Vernehmen nach Big Blue zur Eile an.

Der Auftrag im Wert von 400 Millionen Dollar soll nur an Hersteller vergeben werden, die bis Ende des ersten Quartals 1991 ein fertiges Produkt liefern können.