Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.1988

IBM ergänzt Familie 6150 um drei Modelle

05.08.1988

STUTTGART (pi) - IBM hat die Computerserie 6150 um drei Modelle erweitert. Es handelt sich um das Modell 30 aus der Familie 6151 sowie die Modelle 135 und B35 aus der Familie 6150. Nach Herstellerangaben übertreffen die neuen Modelle die älteren Familienmitglieder vor allem in Durchsatz und Speicherkapazität.

Alle Modelle sind mit einem 16MB-Hauptspeicher und einer Festplatte mit einem Volumen von 114 MB ausgerüstet. Sie sind mit einer CMOS-RISC-CPU sowie einem verbesserten Gleitkommaprozessor II bestückt und haben laut IBM eine Durchsatzleistung von 5,6 MIPS. Bei den für den Einsatz in technisch-wissenschaftlichen Bereichen konzipierten Workstations läßt sich als Option eine 310-MB-Festplatte als erste Platte installieren. Die interne Plattenkapazität des IBM Systems 6150 wurde auf ein Volumen von 930 MB und die Gesamtkapazität - intern und extern) auf 7,46 GB erweitert. Der Preis für die drei Neuen aus der 6150-Familie liegt je nach Konfiguration zwischen 45 000 und 63 000 Mark. Die Geräte sind ab September verfügbar.