Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.11.1987 - 

Dezentrale Datenübertragung in SNA-Netzen:

IBM erweitert Netview-Funktionen

GENF (CW) - Auch das Netzwerk-Management-System Netview hat der Branchenprimus im Rahmen ihr es Ankündigungs-Rundumschlags auf der Genfer Telecom mit drei neuen Komponenten bedacht. Die Funktionen der Produkte sind vornehmlich auf Analyse und Optimierung der Übertragungsleistung gerichtet.

Als Tool für die Dezentralisierungs-Strategie auf SNA-Basis entwickelte Big Blue "Netview Distribution Manager" (DM). Dieses Nachfolge-System von "Distributed Systems Exekutive" läßt sich darüber hinaus auch als Verwaltungseinheit für die zentrale Kontrolle von Datenströmen einsetzen. Netview DM läuft unter VM, MVS sowie MVS/XA und soll gegen Ende nächsten Jahres lieferbar sein.

"Netview Performance Monitor" (NPM) soll die Aktivitäten im SNA-Netz überprüfen, um Engpässen beim Informations-Transfer vorzubeugen. Der Performance Monitor beherrscht alle Funktionen des herkömmlichen "Network Performance Monitor" und unterstützt zusätzlich das Betriebssystem VM. Mit der Plazierung dieses Produkts im US-Markt rechnen Branchenkenner noch für Dezember dieses Jahres.

Für MVS- beziehungsweise MVS/XA-Anwender ist "Netview File Transfer Program" konzipiert. Dieses Produkt löst das "File Transfer Program" (FTP) ab und erlaubt die simultane Übermittlung von 32 Dateien. IBM selbst möchte dieses Tool insbesondere für den Einsatz in 370-Umgebungen verstanden wissen. Die Verfügbarkeit stellt Big Blue für das vierte Quartal 1988 im Aussicht.

Eine Absichtserklärung erteilte IBM für den Bereich High-Speed Channel Transmission. Die "Remote Channel-to-Channel Unit 3737" soll dezentralen Benutzern außerhalb der Vereinigten Staaten die Möglichkeit geben, Informationen über große Distanzen hinweg zu transferieren. Support bietet der 3737 das Netzwerk-System Netview/PC.