Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.11.1982 - 

Diebold-Informationstagung über "die 4300 und ihre Mitbewerber":

IBM Gegner in der Mittelklasse ohne Konzept

DÜSSELDORF (nw) - Die Hersteller von Mittelklasserechnern lieferten sich in den vergangenen Monaten Preisgefechte wie nie zuvor. Mit Sonderangeboten gingen sie hierzulande auf Neukundenfang, häufig jedoch ohne Vertriebskonzept, manchmal ohne Managementunterstützung. Nutznießer war die IBM Deutschland GmbH, deren System 4300 zum Marktrenner wurde.

"Die IBM 4300 und ihre Mitbewerber" war das Thema einer Seminarreihe der Diebold Deutschland GmbH, die jetzt in Düsseldorf zu Ende ging.

Plädoyer der Diebold-Berater: Es gibt durchaus interessante Maschinen in der Nicht-IBM-Welt - entscheidend sei letztlich, was mit dem Computer gemacht werden soll.

Im Mittelpunkt der Düsseldorfer Veranstaltung standen die aktuellen Situationen des 4300er Marktes und die technologischen Konzepte der IBM-Konkurrenten. Kernaussage von Diebold-Manager Fritz R. Müller: Die Anwender sind verunsichert. Zu viele unterschiedliche Konzepte und Vertriebswege, zudem Schwierigkeiten im Management bei fast allen Mitbewerbern machten es den potentiellen Käufern nicht gerade leicht, sich für einen IBM-Konkurrenten zu entscheiden (ausführlicher Bericht in der nächsten Ausgabe).