Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.12.1988 - 

Wiederbelebungsversuche an einem totgeglaubten Betriebssystem:

IBM gibt VSE eine neue Chance

MÜNCHEN (CW) - IBM holt VSE ins Leben zurück. "Wir raten heute den Anwendern nicht mehr, zu migrieren", bestätigte ein US-IBM-Manager aus dem VSE-Marketing die Hoffnungen der Anwender in den USA. Allerdings: Eine Einbindung in das SAA-Konzept ist, nach wie vor nicht vorgesehen.

Auch in Deutschland kursieren Gerüchte, nach denen IBM neue Software für das VSE-Betriebssystem erstellt. "Es ist etwas im Busch", urteilt Heinz Verhuven, DV-Leiter bei der Nationalbank AG in Essen. Auf einem Seminar habe er von einem IBM-Mitarbeiter erfahren, daß etwas in Sachen VSE-Software passieren würde. Verhuven erwartet Verbesserungen bei der Zugriffskontrolle für CICS sowie bei der Überwachung von Programmbibliotheken.

Die veränderte Einstellung von IBM gegenüber dem eigenen Betriebssystem ist einem Bericht der CW-Schwesterzeitung COMPUTERWORLD zufolge auf einem Anwendertreffen in Toronto offensichtlich geworden. Bisher habe Big Blue routinemäßig Verbesserungswünsche der Anwendergruppe abgelehnt, so Denny Pasternak, Projektleiter der Gruppe für die 370-Architektur, doch jetzt habe der Branchenriese zugestimmt, nach Lösungen für die Anwenderprobleme zu suchen.

"Zum vierten oder fünften Mal erhebt sich VSE wie Phönix aus der Asche", schwärmt da Bill Dodge, Chef-Programmierer bei der National Wildlife Federation in Vienna/Virginia. Stefan Schütz jedoch, Mitarbeiter der Presseabteilung der IBM Deutschland, dementiert: "Es gibt keinerlei Aktivitäten im Bereich VSE, die über das bisherige Maß hinausgehen. Das gilt auch auf internationaler Ebene."

Doch auch, wenn IBM VSE stärker als bisher unterstützt, zu ihrem SAA-Konzept gehört es bisher nicht. "Unsere Position ist heute", so der IBM Manager, "daß VSE den Weg in die 370-Welt ermöglicht. Die Anwender können dort mit VSE wachsen und dann zu MVS umsteigen."