Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.06.2003 - 

Falschbuchungen?

IBM im Visier der Börsenaufsicht

MÜNCHEN (CW) - Die US-amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) nimmt die IBM-Zahlen unter die Lupe. Dies bestätigte der IT-Konzern Anfang der Woche. Betroffen sind die Bilanzen der Geschäftsjahre 2000 und 2001, die nun formell untersucht werden. Laut Big Blue interessiert sich die SEC für Umsatzbuchungen im Umfeld der Abteilung Retail Store Solutions, die unter anderem Kiosk- und Kassensysteme anbietet. Sie ist Teil von IBMs Personal Systems Group, in der auch die PCs und Drucker des Konzerns vermarktet werden. Eigenen Angaben zufolge kooperiert der Konzern mit der Behörde. Weitere Angaben zum Stand der Dinge machte IBM nicht. Bereits im April 2002 hatte die SEC die Bücher von Big Blue untersucht, den Vorgang jedoch rasch ad acta gelegt. (ajf)