Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.1982 - 

US-Untersuchung über den Computerleasing-Markt:

IBM in den USA vor neuer Leasingstrategie

NORWALK (cmd) - Der amerikanische Computer-Leasing-Markt wird für unabhängige Leasingfirmen in Zukunft weniger Gewinne abwerfen und zugleich risikoreicher. Als Gründe nennt das amerikanische Marktforschungsunternehmen International Resource Development (IRD), Norwalk, die Veränderungen in der US-Steuergesetzgebung sowie die Beendigung des Antitrustverfahrens gegen IBM.

In einer Untersuchung über "Equipment Leasing" empfehlen die IRD-Experten den Leasingfirmen, das Verhalten von Big Blue sorgfältig zu beobachten. Noch bis vor kurzem habe IBM die Leasingbranche als Piraten beschimpft, die den Herstellern profitable Gewinne vor der Nase wegschnappe. Nun aber bemühe sich die Company um einige Leasingunternehmen.

Einen der Gründe dafür sieht IRD in der Liquiditätssituation von IBM. Man verfüge im Unterschied zu den siebziger Jahren nicht mehr über einen Überschuß von vielen Milliarden Dollar und daher komme es jetzt gelegen, daß die Computer mit Fremdkapital gekauft würden.

Als Beispiel für die zukünftige IBM-Politik auf dem Leasingsektor wird in der Untersuchung das Schreibsystem von Big Blue angeführt. Man habe soeben angekündigt, daß dieses System nicht mehr gemietet oder direkt geleast werden könne. IRD vermutet, daß das System in einigen Jahren, wenn die neuen "secretarial workstations" von IBM auf den Markt kommen, ohnehin überflüssig wird. Zugleich sei angekündigt worden, daß IBM mit Leasingfirmen zusammenarbeiten würde, die das Schreibsystem in ihr Angebot aufnehmen wollten. Offensichtlich - so IRD - möchte sich Big Blue nicht mit bald überflüssigem Gerät belasten, sondern das schon jetzt den Leasingfirmen überlassen.

Unabhängig von den Marktstrategien der IBM erwarten die IRD-Experten für die nächste Dekade, vor allem aber für die kommenden drei Jahre, ein schnelles Wachstum der Leasingbranche und ihrer Märkte. Hauptursachen seien die mit dem "Economic Recovery Act" des Jahres 1981 verbundenen Steueränderungen, die die Leasingbedingungen wesentlich erleichtert hätten. Darüber hinaus erlaube das "Accelerated Cost Recovery System" nun auch, feste Kaufoptionen steuerlich abzusetzen.