Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.1987

IBM kann Modell 60 nicht termingerecht liefern

FRAMINGHAM/LONDON (CW) - Lieferschwierigkeiten hat die IBM mit dem Modell 60 der neuen IBM-Systemfamilie in den USA. Dagegen sollen die ersten 80386-Systeme von Big Blue bereits im Juni (anstatt Juli) verfügbar sein. In Großbritannien werden unterdessen weitere Preissenkungen für den IBM PC XT als Signal für das Ableben dieses Rechners gewertet.

Der Nachfrage nach der Modell-60-Version mit 44-MB-Festplatte könne man gegenwärtig nicht nachkommen, erklärte der IBM-Sprecher Cary Ziter gegenüber der CW-Schwesterzeitung COMPUTERWORLD. Wie der Kölner Informationsdienst Online Info berichtete, soll sich erst im vierten Quartal die Situation deutlich entspannen. Dies hätte die IBM ihren Händlern in einem Schreiben mitgeteilt. Deren Kommentar darauf habe gelautet: "Bis dahin hat der Markt das Gerät längst vergessen."

Britische Endanwender können ab sofort einen XT für gut 1000 Pfund (3200 Mark), also 33 Prozent billiger, bekommen. Preisnachlässe gibt es ferner auf die Ausführung mit 20-MB-Festplatte, den XT 286 sowie den PC ATX. Nach Ansicht eines Händlers handelt es sich dabei eindeutig am einen Ausverkauf, auch wenn IBM behauptet, den XT weiter verkaufen zu wollen.