Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.1999 - 

Neues RS/6000-Modell H70

IBM kündigt schnellsten Vier-Wege-Web-Server an

MÜNCHEN (CW) - IBMs Marktanteile im Bereich Unix-Server sind rückläufig. Die neue Vier-Wege-Maschine "H70" soll für Aufwind im RS/6000-Geschäft sorgen. In ersten Geschwindigkeitstests erzielte das System Bestnoten.

Der Web-Benchmark der Standard Performance Evaluation Corporation (Spec) bescheinigt IBMs neuem RS/6000-Server, Modell H70, mit 11 774 Operationen pro Sekunde (ops/s) die bislang höchste Leistung in der Klasse der Maschinen mit vier Prozessoren (www. spec.org).

Der Rechner arbeitet mit IBM- Power-CPUs vom Typ RS64-II bei einer Taktgeschwindigkeit von 340 Megahertz. Als Betriebssystem kommt AIX in der Version 4.3.2 zum Einsatz. Der Server soll ab Ende April dieses Jahres in den Han- del gelangen und vor allem für Aufgaben wie E-Commerce, Enterprise-Resource- und Supply-Chain-Management eingesetzt werden. Der Preis des H70 liegt bei etwa 27000 Dollar für die Basisausstattung mit einem Prozessor.

Marktzahlen der International Data Corp. (IDC) zufolge hatte Big Blue im Geschäftsjahr 1998 Anteile im Unix-Server Markt verloren, während Hewlett-Packard und vor allem Sun Microsystems zulegen konnten. IBM positioniert die neue Mittelklasse RS/6000 gegen Systeme wie Compaqs "ES"-Alpha-Server und hofft, gegenüber der Unix-Konkurrenz wieder an Boden gutmachen können.