Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1983 - 

Ergebnisse der CW-Datapro-Benutzer-Umfrage 198283:

IBM-Kunden haben den jüngsten Maschinenpark

Wer hätte das gedacht: Von den großen Mainframe-Herstellern kann die IBM den modernsten Maschinenpark vorweisen, der bei bundesdeutschen Universalrechnerkunden installiert ist. Durchschnittliche Verweildauer: nicht ganz drei Jahre. Vier Jahre arbeiten dagegen Honeywell-Bull-Anwender im Durchschnitt schon mit ihren Anlagen. Diese Ergebnisse förderte eine Umfrage zutage, die von der COMPUTERWOCHE zusammen mit Datapro durchgeführt wurde (CW Nr. 13 vom 25. März 1983, Seite 1: "Modell-Kritik: Deutsche DV-Anwender zufrieden"). An der Erhebung, die die Zufriedenheit im bundesdeutschen Anwenderlager feststellen sollte, beteiligten sich 386 Unternehmen, bei denen 447 Universalrechner ihre Datenverarbeitungsdienste tun. Mit den 202 Antworten ist die IBM Deutschland entsprechend ihrem Marktanteil repräsentiert, der bei über 50 Prozent liegt. Von Siemens-Anwendern gingen 97 Antworten ein (rund 25 Prozent). Insgesamt enthielt der Datapro-Erhebungsbogen 17 Fragen. Die Auswertung der Antworten nach Prozenten geben die Tabellen wieder. Die Summen können bei bestimmten Fragen über 100 Prozent liegen, wenn Mehrfachnennungen möglich waren. Zum Datapro-Verfahren ist zu sagen, daß den Befragten vier Möglichkeiten für die Beurteilung ihrer Mainframe-Rechner vorgegeben waren: ausgezeichnet (1), gut (2), befriedigend (3) und schlecht (4). Interessante Ergebnisse: Jeder dritte an der Umfrage beteiligte Univac-Anwender (28 Nennungen) kann keine eindeutige Empfehlung für das eingesetzte System geben. Was die Zugehörigkeit der befragten Firmen zu bestimmten Wirtschaftszweigen, betrifft, so überrascht nicht, daß Industrie, Handel und Kreditwirtschaft am stärksten vertreten sind. Finanz- und Rechnungswesen, Auftragsbearbeitung, Personalabrechnung sowie Vertriebssteuerungen gehören nahezu in jedem Benutzer-Shop zum Workload. Bevorzugte Programmiersprache ist Cobol, am häufingsten genannter Kritikpunkt eine Verzögerung bei der Installation der Anlage.