Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

IBM liefert Netvista-Clients mit Turbolinux

29.09.2000

MÜNCHEN (pi) - IBM verwendet die Version 6.1 der Distribution Turbolinux als Betriebssystem seiner Linux-basierten "Netvista"-Thin-Clients. Diese lassen sich dann je nach Anforderungen vor Ort auf Linux-, Windows-2000- oder -NT-basierte Server abstimmen. Ferner ist es laut Turbolinux möglich, Applikationen unter Verwendung von Local Flash Memory für eine spezifische Thin-Client-Lösung anzupassen.

Anwender, die Thin Clients ausschließlich zum Zugriff auf Windows, Browser oder Server-basierte Applikationen benöti-gen, können den vorkonfigurierten Client "Netvista N22001" einsetzen. Diese Lösung ist mit Software, die auf Turbolinux 6.1 basiert, schnell installiert und konfiguriert. Die unterschiedlichen Netvista-Angebote (www.pc.ibm.com/us/netvista/thinclient/lin.html) umfassen auch Installations- und Verwaltungs-Tools von IBM.