Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

4341 Modell 2 auch als VM370- oder MVS-Maschine:

IBM macht 4300 Quartett komplett

26.09.1980

STUTTGART (de) - Programmgemäß machte IBM jetzt das 4300-Quartett komplett: Als 4341 Modell 2 wurde eine neue Zentraleinheit angekündigt, die sich gegenüber dem bisher größten Rechner der 4300er Familie 4341 Modell 1, durch "höhere interne Leistung" auszeichnen soll.

Eigentlicher Dollpunkt ist eine Zusatzeinrichtung, die das neue Modell mit der "Erweiterten System Control Programm" (ESCP-)Unterstützung zu einer VM/370- oder MVS/SP-Maschine umfunktioniert.

Bis zu 80 Prozent mehr interne Leistung bei kommerziellen Aufgaben wird laut IBM unter anderem durch die Erweiterung des Pufferspeichers auf 16 KB erreicht (Tabelle). Desweiteren wurde die Rechnerzykluszeit von 150 bis 300 Nanosekunden auf 120 bis 240 Nanosekunden verkürzt und die Datenpfadbreite zwischen Haupt-, und Pufferspeicher von 8 auf 16 Bytes verdoppelt.

Weitere Verbesserungen: Das Mikroprogramm umfaßt 64 KB; der Instruktionsprozessor arbeitet mit einem neuen Mikrocode. System-Meldungen über geschützte und ungeschützte Bereiche sowie Bedienernachrichten werden auf dem Konsolbildschirm 3279-C2 farbig dargestellt.

Bei Anschluß der Steuereinheit 3380 werden die fünf Blockmultiplexkanäle (standardmäßig beim Modell 2) im Datenstrom-Modus betrieben. Die Umrüstung von der 4341 -1 auf das Modell 2 im Feld ist möglich.