Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Erweiterung der Mikro-Produktpalette:


02.03.1984 - 

IBM macht den Personal Computer tragbar

BOCA RATON (cw) - Um ein tragbares Modell ihres PCs erweiterte IBM ihre Mikro-Produktpalette. Die auf geführte Tabelle zeigt die Neuheit im Vergleich zu den anderen professionellen PCs von IBM (siehe CW Nr. 9, Seite 1).

Das etwa 15 Kilogramm schwere Gerät basiert auf dem 8088-Mikro-Prozessor von Intel und verfügt über eine Hauptspeicherkapazität von 256 KB. Der Arbeitsspeicher kann nach Angaben von IBM auf maximal 512 KB ausgebaut werden. Als Massenspeicher ist ein Diskettenlaufwerk mit 360 KB im Gehäuse integriert. Optional kann der Portable mit einer zweiten Floppystation ausgebaut werden.

Der 9-Zoll-Bildschirm hat eine Kapazität von 2000 Zeichen. Als Betriebssysteme bietet IBM PC-DOS 2.1 und MS-DOS an. Für die Basiskonfiguration liegt der Preis laut Hersteller bei 2795 Dollar. Das zweite Diskettenlaufwerk kostet zusätzlich 425 Dollar.

Zusammen mit dem Portable kündigte IBM das PC-Cluster-Programm an, das den Zusammenschluß von maximal 64 PCs ermöglichen soll. Die einzelnen Mikros könnten mit diesem Programm Daten untereinander austauschen verarbeiten sowie auf eine gemeinsame Platte zugreifen.