Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1981 - 

Kopplung zwischen eigenem Rechner und DBP-Service:

IBM-Mini/1 sorgt für Btx-Total

STUTTGART (hh) - Bildschirmtextfähig werden IBM-Systeme durch neue Programme für die IBM Serie/1, die nach Angaben des Stuttgarter Unternehmens ab Februar 1982 zur Auslieferung kommen.

Das System/1 könne nach Implementierung der Programme als hausinternes Bildschirmtext-System (Btx) und/oder als externer Rechner eingesetzt werden. Angeschlossen an das Btx-Netz der Bundespost, können dann 16 Fernsehgeräte Informationen abrufen. Der Kaufpreis für die Systemkonfiguration, die auch erweiterbar sei, betrage inklusive der Software rund 200 000 Mark, teilt die IBM mit.

Durch eine Fernleitungsverbindung für einen Datenaustausch mit der /1 werden andere Systeme des Hauses, so die /34 oder /38, bildschirmtextfähig. Diese Verbindung läuft über BSC-SDLC-Schnittstelle.

Ein spezielles Schnittstellenprogramm, dessen Auslieferung für März 82 geplant ist, gewährleistet den Datenverkehr zwischen der /1 und den Systemen /370, 30XX oder 43XX. In beiden Fällen, so beschreibt IBM das Konzept, übe die /1 eine Vermittlerfunktion aus, die Daten sowohl vom Fernsehgerät als auch der Btx Zentrale an den Zentralrechner weiterleite wie auch umgekehrt.

Das "Inhouse-Informations-System" koste als Einmal-Lizenz rund 30 000 Mark, das "Interface-Programm für Kanalanschluß" einmalig 20 000 Mark. Beide Programme laufen unter dem Betriebssystem RPS.