Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.1999 - 

NT-Markt hart umkämpft

IBM offensiv mit Wintel-Workstations

STUTTGART (CW) - Big Blue stellt neue Workstations der Produktfamilie "Intellistation" vor. "E Pro" und "M Pro" arbeiten mit 550-Megahertz-CPUs von Intel.

Das Einstiegsmodell E-Pro ist mit einer CPU ausgerüstet und besitzt eine 6,8-GB-EIDE-Ultra-ATA-Festplatte sowie einen Arbeitsspeicher von bis zu 768 MB. Maximal zwei 550-Megahertz-Pentium-III-Prozessoren mit bis zu 1 GB ECC-SDRAM sollen Benutzer des M Pro bei grafikintensiveren Anwendungen unterstützen. Wie bei allen Intelli-Stations kann der Kunde zwischen den Grafikkarten "Matrox G 200", "Intense 3D Wildcat" und "IBM Fire GL" wählen. Die Preise für die Einsteigerversion beginnen bei 8899 Mark. Das M-Pro-System ist ab 9790 Mark erhältlich.

Marktbeobachter sehen IBM derzeit im Aufwind im Kampf um die Marktanteile bei Wintel-Workstations. Laut eigenen Angaben hat der Hersteller im bisherigen Verlauf dieses Jahres den Absatz mit NT-Workstations im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum bereits um das Dreifache erhöht. Für das Jahr 1999 erwarten die Analysten der International Data Corporation (IDC) einen weltweiten Umsatz mit Wintel-Workstations von etwa 8,56 Milliarden Dollar.