Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


19.11.1999

IBM-PCs optional mit 200-MB-Floppy

MÜNCHEN (CW) - Käufer von IBM-PCs können sich ab dem 17. Dezember auf Wunsch statt eines herkömmlichen Disketten- oder "Zip"-Laufwerks von Iomega auch ein "HiFD"-Floppy-Laufwerk in ihren Rechner einbauen lassen. Wie die konkurrierenden "LS-120"-Geräte von Imation, die Compaq seit einiger Zeit optional anbietet, sind HiFD-Laufwerke in der Lage, neben den eigenen proprietären 200-MB-Medien auch handelsübliche 3,5-Zoll-Disketten mit 720 KB und 1,44 MB Kapazität zu lesen und zu beschreiben. Hersteller und Erfinder der Technik ist der japanische Sony-Konzern. Die Übertragungsrate liegt rund 60mal höher als bei traditionellen Floppies. Der Preis soll knapp 300 Mark betragen.